FAN COILS
Arbonia Referenzen: Fan Coils

Fan Coils Condi®line Funktionell und vielseitig.

Arbonia Fan Coils Condi®line können bei der Klimatisierung von Räumen unterschiedlichster Nutzungsarten mit einer Vielzahl von Vorteilen punkten. Dazu zählen ein geräuscharmer Betrieb, optimale Luftverteilungstemperaturen, schnelles Erreichen der gewünschten Temperatur sowie eine optisch harmonische Integration in das architektonische Umfeld. Da als Übertragungsmedium lediglich Wasser genutzt wird, besteht speziell im Kühlbetrieb mit über eine Wasserkältemaschine temperierten Wassers keine Gefahr des unkontrollierten Austritts von Kühlmittel in die klimatisierten Räume. Ausserdem verfügen Arbonia Fan Coils Condi®line über eine schnelle, feinfühlige Regelbarkeit mit positiven Auswirkungen auf die kontinuierliche Einhaltung eines optimalen Raumklimas.

Mit seiner aussergewöhnlich variantenstarken Fan Coils Condi®line Baureihe, bestehend aus Wand-, Truhen-, Deckeneinbau- und Kanalgeräten, verfügt Arbonia über ein lückenloses Vollsortiment für die Abdeckung nahezu aller Anforderungen im Objekt- und Privatbereich.

Arbonia Condiline Deckenkassette im Einsatz

Modelle Vielfalt von Arbonia.

Arbonia Fan Coils - Condiline Deckenkassette

Condi®line Deckenkassette

Hohe Flexibilität bei Regelung und Steuerung sowie einfache Instandhaltung.

  • Als 2- oder 4-Leiter Gerät lieferbar
  • Mit Zwei- oder Dreiwegeventil ausgestattet
  • Mit Asynchronmotor oder ECM-Motor erhältlich 
Arbonia Fan Coils - Condiline Truhengerät

Condi®line Truhengeräte

Eine absolut vollständige Serie um den Anforderungen an die Klimatisierung in Arbeitsstätten gerecht zu werden. In vier verschiedenen Ausführungen erhältlich.

  • Wandinstallation
  • Gebläse mit extrem niedrigem Stromverbrauch
  • Ohne Gehäuse/hinterer Verkleidung lieferbar
Arbonia Fan Coils - Condiline Kanalgeräte

Condi®line Kanalgeräte

Für die Einbaumontage konzipiert. Sie eignen sich für die Klimatisierung kleiner und mittelgrosser Gewerbebereiche und des öffentlichen Baus. In drei verschiedenen Ausführungen erhältlich.

  • Geringe Abmessungen
  • Äusserst geräuscharm
  • Unterschiedliche Pressungen
Arbonia Fan Coils - Condiline Wandgerät

Condi®line Wandgerät

Fan Coils für die Wandmontage, in zahlreichen Ausführungen erhältlich.

  • Saubere, essenzielle Linienführung
  • Mit Asynchronmotor oder ECM-Motor erhältlich
  • Umfangreiches Zubehör und Regelungen

Regelungstechnik Die Arbonia Komfort- und Standardregelung.

Komfortabel und energieeffizient geregelt. Für jeden Fan Coil, für jede Anwendung, für jeden Komfortanspruch. Bei Arbonia Condi®line Fan Coils sind zwei mögliche Ausstattungsvarianten als Regler erhältlich. Mit der Standard- oder Komfortregelung entscheiden Sie sich immer für eine energieeffiziente Regelungslogik. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, es können immer bis zu 5 Fan Coils mit einem Regler betrieben werden.

Komfort Regler EC

  • Intelligente Regelung mit Lernfunktion
  • Zeitschaltuhr mit Wochenprogramm, wählbar mit Absenktemperatur
  • Bedienung komfortabel und zeitlos über drucksensitive Tasten
  • Anzeige bei Kühlbetrieb mit dezenter blauer LED im Display und roter LED beim Heizbetrieb

Wenn Sie oder Ihre Kunden eine preisgünstige Alternative zur Komfortregelung suchen und auf Komfort Funktionen, wie z.B. ein Wochenprogramm verzichten können, bietet Ihnen Arbonia das Standard Regelungsprogramm:

Standard Regler EC und AC

  • Modernes und zeitloses Design
  • Intuitive Bedienung durch einen einfachen und durchdachten Aufbau
  • Ein Regler für bis zu 5 Fan Coils
  • Für EC Fan Coils und für AC Fan Coils immer der richtige Regler
  • Automatische Change-Over Umschaltung

Wasser als Kältemittel Was Planer, Architekten, Betreiber und Bauherren bei der Gebäudeklimatisierung beachten müssen.

Seit dem 1. September 2015 hat die ChemRRV für die erlaubte Kältemittelmenge pro erzeugter Kälteleitung Grenzwerte eingeführt. Diese haben zum Ziel die Emissionen der Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (FCKW) und teilfluorierten Kohlenwasserstoffe (HFKW) zu reduzieren. So werden bis 2030 schrittweise Höchstmengen für HFKW´s eingeführt oder auch Verschärfungen der Auflagen bei den Dichtheitskontrollen an Kälteanlagen vorgeschrieben. Dies hat unter Anderem zu folge, dass einfache Verschraubungen nicht mehr genügen und Verbindungen gelötet werden müssen. Bei Direktverdampfungsanlagen müssen große Mengen Kältemittel durch die Gebäude, direkt zu den Kälteüberträgern geführt werden. Dadurch ist ein großes Undichtigkeitspotential vorhanden. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, intervallmässige Dichtheitskontrollen in Abhängigkeit der CO2 Äquivalenz durchzuführen. Somit sind leicht mehr Kontrollen pro Jahr nötig.

Die meisten konventionellen Kältemittel sind umweltgefährdend, giftig, luftverdrängend und geruchlos, was oftmals den Einsatz von Gaswarnern nötig macht, um einer Erstickungsgefahr entgegen zu wirken. Des Weiteren sind sie zu meist brennbar und einige explosiv.

Arbonia hat sich bewusst für den natürlichen Weg mit Wasser als Kälteträgermedium für seine Fan Coils entschieden. Dadurch ergeben sich folgende Vorteile für Sie:

  • Reduzierung der Kältemittelmenge auf ein verträgliches Mass
  • Wasser als natürliches Kälteüberträgermedium
  • Planungsvorteil: Druckverluste in den kleinen Kältemittelleitungen werden umgangen

Reduzierung der Kältemittelmenge auf ein verträgliches Mass

Durch den Einsatz von Wasser als Überträgermedium wird das Kältemittel aus den sensiblen Gebäudebereichen wie Büros, Hotelzimmer usw. heraus gehalten, es kommt nur einmal, zentral im Kreislauf des von Ihnen gewählten Kaltwassersatzes oder der reversiblen Wärmepumpe zum Einsatz. Vorgeschriebene Inspektionen werden somit auf ein absolutes Minimum begrenzt.

Wasser als natürliches Kälteüberträgermedium

Der große Vorteil von Wasser gegenüber konventionellem Kältemittel ist, dass es nicht giftig, brennbar und explosiv ist, wie das neu beworbene Kältemittel R32 (Difluormethan). Damit ist es überall gefahrlos einsetzbar. Des Weiteren entweicht Wasser nicht so einfach wie unter Druck stehendes Kältemittel, was bei der Montage ein großer Zeit- und Kostenvorteil ist, da auch einfache Schraubverbindungen genügen. Vor allem ist Wasser günstig und in großen Mengen verfügbar, so dass es jederzeit nachgefüllt werden kann. Werden Geräte zum Teil nach vielen Jahren nachgerüstet, z. B. durch einen weiteren Gebäudekomplex, ist es ohne Probleme möglich weitere Fan Coils an das bestehende Kaltwassernetz anzubinden. Bei Direktverdampfungsanlagen kann es vorkommen, dass das gesamte System inklusive der Rohrleitungen ausgetauscht werden muss, da es nicht mehr den aktuellen Bestimmungen und Richtlinien entspricht.

Planungsvorteil: Druckverluste in den kleinen Kältemittelleitungen werden umgangen

Gerade bei größeren Objekten stehen Kälteanlagenplaner und Kälteanlagenbauer vor der Herausforderung, bei langen Leitungswegen für einen ausreichenden Durchsatz und somit eine ausreichende Kühlleistung zu sorgen. Für die Herausforderung langer Leitungswege ist ein Kaltwassersatz mit Fan Coils die Lösung.

Einsatzmöglichkeiten Überall dort, wo Kälte und Wärme schnell benötigt wird...

...kommen Fan Coils Condi®line zum Einsatz, z. B. in

  • Bürogebäuden
  • Hotels
  • Einkaufscenter
  • Supermärkten